Sonntag, 25. März 2012

Freudenspender

Das Herz beginnt höher zu schlagen, eine innere Unruhe treibt mich an und die Hände haben sich kaum noch unter Kontrolle.

Das kann nur bedeuten, dass wieder ein schönes Paket aus Noale mit Umweg über Neuss seinen Weg zu mir gefunden hat.


Macht zwar nicht schneller, sieht aber einfach genial aus!
aprilia Race Tank-Cover in matt-carbon:

 

Abgesehen von den noch ausstehenden Bremszangen sind dann nun alle Teile für den Rennstreckenumbau vorhanden.

An dieser Stelle auch mal vielen Dank an Roland vom WSC-NEUSS für seine endlose Geduld und faire Beratung.

Nach einem ordentlichen Orientierungshalt im Angriff ist nun das neue Sprungziel der 01.05.2012.


Es bleibt weiterhin spannend...

Samstag, 24. März 2012

Impressionen vom Saisonauftakt

Auch wenn ich selbst heute nicht mitgefahren bin und mir die Zuschauerrolle nur sehr bedingt gefallen hat, ließ ich es mir nicht entgehen die üblichen Verdächtigen heute auf dem Hockenheimring zu besuchen.


Bei nahezu perfekten Bedingungen konnten Marc#7 & Co die Saison einläuten.

Zugegeben, man muss schon sehr masochistsich veranlagt sein anderen beim Kringelfahren zuzuschauen.
Auch Außenstehende werden es nie verstehen, dass Lärm, Gestank, und die gemeinsame Zeit mit anderen Verrückten Balsam für die Seele und der eigenen Regeneration dienlich sein kann.
Für mich war es besser als 10-Tage Karibik! So ist es halt!


Besonders gefreut habe ich mich Daniel aka Kocinski aus dem 1098-Forum, Frank aka Dinner aus dem Racing4Fun-Forum sowie Uwe und Klaus aus dem RSV4-Forum mal persönlich kennen gelernt zu haben.
Schon alleine die guten Gespräche waren es wert einen kleinen Abstecher nach Hockenheim gemacht zu haben.
Jungs, ich hätte stundenlang mit Euch Quatschen können... aber über allem steht nunmal die Frau und Familie!

Daniel aka Kocinski mit seiner Ducati 1198 SP
Daniel in action
Für alle, deren Saisonanfang so wie mein eigener noch warten musste, im Folgenden ein paar Eindrücke des heutigen Tages.

Rückblickend war auffällig, dass zunehmend aprilia RSV4 an der Rennstrecke anzutreffen sind.
Eine, wie ich meine, sehr gute Tendenz!

Extrem geile RSV4 von Uwe

Folgendes Bild ist extrem schädlich für die Netzhaut:

Der Täter
Das Opfer
Die Zwei sind schon ein verdammt gutes Paar!
Der tut nix, der will nur spielen!
Im Hintergrund: #119 Die etwas andere Blickführung!!!
#322: Dinner´s Neue
 Sexy V4´s:

888 vs. Desmosedici: Kampf der Generationen




Samstag, 17. März 2012

Besser als in die Röhre zu schauen...

... und deshalb habe ich die abendlichen Stunden genutzt um DSDS & Co zu entgehen.

Heute habe ich meine erst kürzlich gelieferte Fussrastenanlage von Flyhammer montiert.
Verglichen mit anderen Zubehörfussrastenanlagen hat diese von Flyhammer aus meiner Sicht das beste Preis/Leistungsverhältnis. Alle Teile sind CNC aus dem Vollen gefräst und in vielen Farben frei wählbar.
Service ist auch schwer in Ordnung zumal die Kommunikation ausschließlich in Englisch verläuft.
Übrigens,
Flyhammer bietet nicht nur für aprilia sondern auch für viele andere Fabrikate Fussrastenanlagen, Gabelbrücken und sonstige Raceparts an.

So, genug Schleichwerbung für heute, jetzt folgen Bilder:

 
 
 
 

Dienstag, 13. März 2012

Änderungen im Fahrplan

Leider ist uns eine Teilnahme am Renntraining in Mettet dieses Jahr definitiv verwehrt.
Auch eine Teilnahme an den 1000km zeichnet sich als back-up-Lösung derzeitig nicht ab.
Da nun auch das Renntraining am 24.03.2012 in Hockenheim gefährdet ist, nimmt der Saisonbeginn einen ähnlichen Verlauf wie in 2011.

Es ist eher unwahrscheinlich, dass die aktuelle Software für die aprilia von einem Händler noch in den nächsten 10 Tagen aufgespielt und der Fehrlerspeicher bis zum 24. gelöscht ist. Deshalb haben wir uns eigentlich gedanklich schon von diesem Renntraining verabschiedet. Außerdem würde es ohne Franzi auch gar keinen Spaß bringen.

Mal abwarten, ggf. geschieht noch ein kleines Wunder....
Wir geben nicht auf!

Montag, 12. März 2012

Motorradsport-Freaks wie Du und ich (Teil2)

Der "Tradition" folgend möchte ich heute ein paar Worte zu meinem Mitzynder und inzwischen sehr ans Herz gewachsenem Freund Marc Brodeßer niederschreiben. Vielen ist er eher unter seinem "Künstlernamen" Marc#7 bekannt.

Marc zu beschreiben ist sehr leicht und eigentlich auch wieder nicht. Mit Attributen wie jung, hilfsbereit, kreativ (bastelt die coolsten T-Shirts und Homepages), lebensfroh und gutaussehend, erhält man schon ein sehr gutes Bild von ihm.
Ohne ihn zu kennen, muss man ihn einfach mögen.

Kontraste:
Jeder kennt sie und jeder mag sie!
Auch wenn Marc überwiegend (berufsbedingt) vorm PC sitzt und bis zum heutigen Tage sich der Bartwuchs bei ihm nicht eingestellt hat, so ist er dennoch kein NERD.
Ganz im Gegenteil:
Im Fahrerlager ist er immer schnell und leicht zu finden. Dort wo herzhaft gelacht und auch mal gefeiert wird, ist Marc ganz sicher anzutreffen. Denn neben dem genüsslichen Verbrennen von fossilen Brennstoffen gehört für ihn das Miteinander an und auf der Rennstrecke einfach dazu.

In seinem Element:

Sichtlich geprägt durch das elterliche Vorbild ist der Motorradsport der zentrale Knotenpunkt seines Lebens.
Hierfür macht das lange Elend (fast) alles.
Deshalb lässt er sich von seinem Azubi-Dasein (begrenzte finanzielle Mittel) nicht aufhalten und geht in seiner Freizeit mindestens 7 (aber sehr coolen) Nebenjobs nach, um auch im Jahr 2012 dem Rennsport nachgehen zu können.
So sieht konsequente Freizeitgestaltung aus!

Schon allein deshalb ist Marc mehr als unterstützungswürdig. Marc verdient es einfach!

Nachdem er das Laufen auf der Rennstrecke mit seinem heiß geliebten Kermit gelernt hatte, wurde mit Lotta (hat zwei dicke Zylinder) für 2012 ein echtes Männermotorrad angeschafft. Gemeinsam will dieses ungleiche Paar das etablierte Starterfeld der Continental Superduke Battle aufmischen. Bei seinen fahrerischen Anlagen und seinem Ehrgeiz bin ich mir sicher, dass ihm das auch gelingen wird.

Das Streiteisen für 2012:
Die Lotta will es hart und schmutzig
Wir wünschen ihm eine besonders spaßbringende, sturzfreie und erfolgreiche Saison 2012.
Auf die gemeinsamen Termine freuen wir uns schon jetzt wie Bolle.


Samstag, 10. März 2012

Frische Luft für die aprilia

Trotz allen Widrigkeiten und Herausforderungen die uns momentan im Alltag begegnen, so geht es zumindest mit unserem Sportgerät in kleinen Schritte weiter.

Heute durfte die RSV4 erstmalig nach der Anschaffung und dem Ende des Winters die Garage verlassen.

 

Zwar sind noch nicht alle Teile verfügbar, dennoch sollte der erste Rennstreckentermin am 24.03. nicht gefährdet sein. Wir hoffen, dass es von nun an keine weiteren Überraschungen gibt und alles planmäßig seinen Lauf nimmt.

Wir sind guter Dinge... ;-)

"Made in Germay"

Dank eines unschlagbaren Sponsoring Paketes werde ich in dieser Saison ausschließlich auf Metzeler Rennreifen unterwegs sein.
Unterstützt werde ich hierzu von Motorsport Dietrich. Neben dem Transport der Reifen zur Rennstrecke und der Montage muss ich mir nun auch weniger Gedanken im Vorfeld über die richtige Reifenwahl machen, da wir an der Rennstrecke mit der passenden Reifenempfehlung fachlich beraten werden.


Wir sind uns sicher mit Motosport Dietrich und Metzeler Reifen die richtigen Partner für die Saison 2012 gefunden zu haben.