Montag, 13. April 2015

Alle Jahre wieder!

Heute in einer Woche wird das XERXES Racing Team (X.R.T.) sein erstes Rennen im Rahmen des Metzeler Reinoldus Langstrecken Cup bestritten haben. Dann liegen Erkenntnisse vor, ob die im Winter ergriffenen Maßnahmen zielführend waren und wie stark die Konkurrenz tatsächlich ist. Bevor es aber soweit ist, gibt es mal wieder ein paar Updates, hat sich doch in den letzten Wochen noch einiges getan rund ums Team.
Beginnen möchte ich mit den Streiteisen.
Gott sei Dank ist Michaels R1 rechtzeitig gekommen. Seit knapp 14 Tagen wird diese auf ihren Rennstreckeneinsatz vorbereit. Einfahren, andere Fussrastenanlage, Rennverkleidung, das ganze Prozedere halt. Grundsätzlich ist das kein Problem, allerdings sind bei solch neuen Sternen am SBK-Himmel die Rennsportteile noch recht rar, so dass man sich doch sehr in Geduld üben muss. Und wenn dann die Zeit auch noch knapp ist, wird der ganze Sachverhalt dadurch nicht unproblematischer. Ähnlich verhält es sich mit meiner Käthe. Auch hier wird es wie jedes Jahr zeitlich mal wieder sehr knapp und punktgenau. So gesehen, nehme ich es doch recht gelassen, da in Last-Minute-Aktionen inzwischen Handlungssicherheit besteht. Auch optisch werden unsere Moppeds nicht alle fertiggestellt werden können, Funktion geht vor. Dieser Umstand zeigt aber eben auch, dass wir unverändert ein Amateurteam sind und eben nicht alles perfekt ist. Das macht das Ganze menschlich und sehr sympathisch. Außerdem hätten wir ja auch sonst abends im Fahrerlager außer den üblichen Rundenzeitenlügen nichts zu erzählen.
Also: Alles wird gut!

Jürgens BMW im Teamdesign
Im personellen Bereich war deutlich mehr Bewegung in den letzten Wochen. Markus hat aus persönlichen Gründen das Team verlassen. Wir bedauern das sehr und wünschen ihm bei seinen zukünftigen Rennsportaktivitäten viel Erfolg. Gerne erinnern wir uns an die zurückliegende Saison und die gemeinsame Zeit. Das ist und bleibt nicht unvergessen!
An seine Stelle ist nun Jürgen für die ganze Saison getreten. Soweit der Plan. Wären da nicht die diesjährigen 1000km von Hockenheim gewesen. Bei äußerst schwierigen Bedingungen stürzte Jürgen so schwerwiegend, dass er kommenden Samstag nicht für uns fahren kann. An dieser Stelle erstmal gute Besserung und wir freuen uns dann ab dem zweiten Cup-Lauf mit Dir voll anzugreifen.
Nun musste schnell Ersatz gefunden werden. Ganz schnell, zufällig und unkompliziert konnte mit Philipp Gengelbach unser Ersatzfahrer gefunden werden. Mit seinen 22 Jahren senkt er den Altersdurchschnitt im Team deutlich.

So, das war es erstmal. Diese Woche muss nun noch einiges erledigt werden. Bevor wir aber ins Gefecht ziehen, melden wir uns nochmal.
So viel vorab:
Wie in den vergangenen Jahren sind wir wieder in Box 17 anzutreffen. Freunde, Interessierte und Fans dürfen uns gerne besuchen und mit uns gemeinsam mitfiebern. Wir freuen uns auf Euch!

Nicht zu vergessen sind die, ohne die das alles so nicht möglich wäre. Deshalb geht schon jetzt unser Dank an:

XERXES Tools
OROSOL
HSR Reifenwärmer
FEIT
Bridgestone Deutschand
Prof Dry Lube


RL Cup 2015 - Wir greifen an!


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen