Freitag, 11. September 2015

Das war knapp...

... und unsagbar geil!
Das zurückliegende 6h-Rennen mit dem XERXES Racing Team (X.R.T.) #169 im Rahmen des Metzeler Reinoldus Langstrecken Cups hatte es mal wieder in sich.


War der letzte Post leicht angereichert mit Frust und Unzufriedenheit, so schlägt dieser Bericht glücklicherweise in das andere Extrem aus.

Das liegt nicht einmal so sehr am Ergebnis ( hier nach zu lesen aus Sicht des Teams: Race-Story ), sondern viel mehr daran, dass es einen gleichermaßen mit Stolz und Demut erfüllt in solch einem grandiosen Team zu fahren. Mit Micha und Jürgen habe ich die Mitfahrer, die ich mir schon immer gewünscht habe. Tja und die Helfer sind schlichtweg legendär. 

Zugegeben, über das Resultat freut man sich auch heute noch, macht es schließlich die Meisterschaft um Platz 3 halbwegs spannend. Der Kampf um Platz 4 ist es definitiv. Mit Schuld daran hat das Team Arlberg Racing, die auch beim letzten Rennen hart bis zur letzten Runden um Platz 5 mit uns gekämpft haben.


Also hatte ich die Ehre und letztlich auch das Vergnügen für uns das Rennen zu beenden, immer mit dem Druck gejagt und verfolgt zu werden und das eigene Team nicht enttäuschen zu wollen.

Um es auch für Euch interessanter zu machen, verzichte ich nun auf Buchstabensalat und möchte Euch seit langer Zeit wieder ein Video zur Verfügung stellen.


Am Ende hatten wir also auch mal wieder Glück, welches uns in den letzten Rennen für bessere Ergebnisse ein wenig fehlte. 
Stichwort Glück: 
Gerade mich schien ein wenig das Glück in den letzten Rennen verlassen zu haben, bzw. der Fehlerteufel meinte mich häufiger besuchen zu müssen. Scheinbar immun gegen das Pech, lief für mich das Rennen nahezu perfekt. Motorrad funktionierte traumhaft, meine Physis spielte auch mit und in der Summe konnte ich mich zeitentechnisch auch wieder verbessern.

Hier in kleiner Bildserie, dass das Glück mit mir war, hätte auch anders ausgehen können.



Abschließend möchte ich einen Ausblick in die Rennsaison 2016 geben. Sicher ist, dass es 2016 mich im XERXES Racing Team (X.R.T.) #169 geben wird. Offen ist die Frage welche Funktion ich begleiten werde.
Nicht in diesem Zusammenhang stehend ist der Verkauf von Käthe. Unmittelbar nach dem Rennen wurde Käthe warm und mit Renn-Patina an Rene übergeben. Ich wünsche ihm viel Spaß mit der BMW, ich hatte reichlich davon. Danke Käthe für diesen letzten tollen Ritt!

Der Blick ist nun aufs letzte Cup-Rennen gerichtet. Hier wird es auch eine kleine Motorrad-Überraschung geben, auf die ich mich schon jetzt sehr freue.

Es lohnt sich also das Ende der Saison mitzuverfolgen! Bleibt am Ball, danke für Euer Interesse!

Fast vergessen:
Bedanken möchte ich mich auch bei meinem Osteopathen Matthias Hof (www.osteopathie-mhof.de), der mich schmerz- und beschwerdefrei für dieses Rennen gemacht hat. Super Sache!

Herzlichen Dank auch an Heike Schomisch für die tollen Bild-Erinnerungen an diesen Tag!